Gottesdienste St. Peter und Paul

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 

Cölber AK Flüchtlinge und St. Maria Königin

 

Nachrichten aus der Kirche

 

Kontakt

Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul
Biegenstraße 18
35037 Marburg

Tel.: 06421 / 169570
Fax: 06421 / 1695720


Neue Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr Mi. 13.00 Uhr - 16.00 Uhr


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des "Blickpunkt", des Mitteilungsblattes unserer Gemeinde.


Katholische Kirche in Marburg u. Fronhausen auf facebook

Veranstaltungskalender

Zehn Wege für Katholiken, das Jahr des Glaubens zu leben

Am 24. September 2012 präsentierte die Amerikanische Bischofskonferenz Vorschläge, zum Jahr des Glaubens. Bischof David Ricken, Bischof der US - Diözese Green Bay/Wisconsin und Vorsitzender des Komitees für Evangelisation und Katechese der US - amerikanischen Bischofskonferenz schlägt vor, das Jahr des Glaubens im persönlichen Alltag konkret umzusetzen:


Großartig ist hier die Aufteilung der Punkte:

Punkt 1 - 2:
Erneuerung der persönliche Beziehung zu Gott (Sakrament der Eucharistie und Versöhnung)
Punkt 3:
Gemeinschaft der Heiligen, Inspiration und Motivation durch Vorbilder im Glauben
Punkt 4 - 6:
Glaubenswissen vertiefen (Hl. Schrift, Dokumente, Katechismus)
Punkt 7 - 10:
Aktivitäten, die aus der persönlichen Beziehung mit Gott, in Gemeinschaft mit den Heiligen und mit der Inspiration von Vorbildern im Glauben, sowie aus einem fundierten Glaubenswissen erwachsen und darin auch erst fruchtbar werden.

1. Nehmen Sie an der Messe teil
Das Jahr des Glaubens soll die persönliche Begegnung mit Jesus fördern. Dies geschieht am unmittelbarsten in der Feier der Eucharistie. Regelmäßiger Messbesuch stärkt den eigenen Glauben durch die Schriftlesungen, das Credo und andere Gebete, durch Kirchenmusik, die Predigt, den Kommunionempfang und durch Teilhabe an einer Glaubensgemeinschaft.

2. Gehen Sie zur Beichte
Wie beim Messbesuch finden Katholiken Kraft und wachsen weiter in den Glauben hinein, indem sie das Sakrament der Buße und V ersöhnung empfangen. Die Beichte ermutigt die Menschen, zu Gott zurückzukehren, ihr Bedauern darüber auszudrücken, dass sie nachgelassen haben, und ihr Leben Gottes heiligender Gnade zu öffnen. Die Beichte vergibt die Fehler der Vergangenheit und rüstet mi t Kraft für die Zukunft aus.


3. Lernen Sie das Leben von Heiligen kennen

Die Heiligen sind nie veraltende Beispiele dafür, wie man das christliche Leben führen kann und sie geben endlose Hoffnung. Zum einen waren sie Sünder, welche versuchten, näher zu Gott zu wachsen, zum anderen dienen sie als Beispiele für die Wege, mit denen ein Mensch Gott dienen kann: durch Lehren, Missionieren, Nächstenliebe, Gebet und durch das schlichte Bemühen, Gott in den normalen Handlungen und Entscheidungen des Alltagslebens zu gefallen.

4. Lesen Sie täglich in der Bibel

Die Heilige Schrift bieten den direkten Zugang zum Wort Gottes und erzählt die Geschichte der Erlösung der Menschen. Katholiken können die Heilige Schrift beten (mittels der lectio divina oder anderer Met hoden), um sich mehr auf das Wort Gottes einzustimmen. Auf jeden Fall ist die Bibel ein „Muss“ für das Wachstum im Jahr des Glaubens.


5. Lesen Sie die Dokumente des II. Vatikanischen Konzils

Das II. Vatikanische Konzil (1962 - 65) hat zu einer großen Erneuerung in der Kirche geführt. Es hat Einfluss auf die Art, wie die Messe gefeiert wird, auf die Rolle des Laien, darauf, wie sich die Kirche selbst versteht und auf ihr Verhältnis mit anderen Christen und mit Nichtchristen. Um diese Erneuerung weiterzuführ en, müssen die Katholiken verstehen, was das Konzil gelehrt hat und wie es das Leben der Gläubigen bereichert.


6. Studieren Sie den Katechismus

Der Katechismus der Katholischen Kirche, der genau 30 Jahre nach Konzilsbeginn veröffentlicht wurde, fasst d en Glauben, die Morallehre, die Gebete und die Sakramente der katholischen Kirche in einem einzigen Band zusammen. Er ist eine Quelle, um im Glaubensverständnis zu wachsen. Eine andere wertvolle Quelle ist der „U.S. Catholic Catechism for Adults“ (US - Katholischer Erwachsenenkatechismus].


7. Beteiligen Sie sich ehrenamtlich in der Gemeinde

Das Jahr des Glaubens soll sich nicht nur um Studium und Reflexion drehen. Die gesunde Grundlage der Bibel, des Konzils und des Katechismus muss in Handlung umgesetzt we rden. Ein hervorragender Ort, um damit zu beginnen, ist die Gemeinde, und die Gabe jeder Person hilft, die Gemeinschaft aufzuerbauen. Menschen sind willkommen als Begrüßungsdienste, als Musiker und Lektoren in der Liturgie, als Katecheten und in anderen Aufgaben des Gemeindelebens.


8. Helfen Sie denen, die Hilfe brauchen

Der Vatikan bittet die Katholiken, im Jahr des Glaubens für wohltätige Zwecke zu spenden und sich in der Hilfe für Arme einzubringen. Dies bedeutet, Christus im Armen, im Ausgegrenzten u nd Verletzlichen persönlich zu begegnen. Anderen zu helfen ermöglicht Katholiken die Begegnung mit Christus von Angesicht zu Angesicht und gibt der restlichen Welt ein Beispiel.


9. Laden Sie einen guten Freund zur Messe ein

Das Jahr des Glaubens mag zwar globale Reichweite haben und auf eine Erneuerung des Glaubens und der Evangelisierung der gesamten Kirche abzielen, aber die wirkliche Veränderung vollzieht sich auf der lokalen Ebene. Eine persönliche Einladung kann viel verändern bei jemandem, der vom Glauben weggeglitten ist oder der sich der Kirche entfremdet hat. Jeder kennt solche Leute, also kann auch jeder ein für ein herzliches Willkommen sorgen.


10. Integrieren Sie die Seligpreisungen in das Alltagsleben

Die Seligpreisungen (Mt 5,3 - 12) stellen eine reichhaltige Vorlage für das christliche Leben zur Verfügung. Ihre Weisheit kann helfen, demütiger, geduldiger, gerechter, transparenter, liebevoller, vergebender und freier zu leben. Dies ist genau das Beispiel gelebten Glaubens, wel ches benötigt wird, um im bevorstehenden Jahr des Glaubens Menschen in die Kirche zu holen.

FSJ-Stelle frei

Ab dem 1. August 2017 freie FSJ-Stelle in unserer Gemeinde

"Gemeinsam zum Geschenk"

Ferienspiele 2017 für Grundschulkinder von 6 - 13 Jahre vom 7. - 11. Aug. 2017

Erwachsenenfirmung

Die Firmung nachholen?
Komm! Mach dich auf den Weg!
5 Glaubens – und Gesprächs-abende für Erwachsene zur Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung

Gemeindefahrt nach Limburg am 14. Mai 2017