Aktuelles! [Corona]

SONNTAG FÜR SONNTAG

FRONLEICHNAM


Wir roll(t)en Gott einen "roten Teppich" auf dem Marktplatz aus!
Kunstvoller Blumenteppich und Mit-Mach-Aktion für Groß und Klein

Danke an alle fleißigen HelferInnen!


PFINGSTEN


Pfingstimpuls

„Man muß seine Segel in den unendlichen Wind stellen. Dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind“ (Alfred Delp)
Pfingstimpuls von Pfarrer Klaus Nentwich
hier!


Pfingstgeschenke

Weihnachten gibt es große Geschenke / Ostern kleine Geschenke / Pfingsten gar keine Geschenke.
„Pfingsten sind die Geschenke am geringsten“, meint Bertold Brecht. Stimmt!?

An Pfingsten gibt`s Geschenke, nur andere – nämlich vom Heiligen Geist!
Die sind allerdings gut verpackt und warten darauf, ausgepackt zu werden.
Bereit liegen die Geschenke schon, der Gabentisch ist gedeckt.
„Jedem werden die Gaben des Heiligen Geistes geschenkt, damit sie anderen nützen.“ (1 Kor 12,8-10)

In der Kirche liegt ein Geschenk für Dich/für Sie! Bitte auspacken!


CHRISTI HIMMELFAHRT


In der Apostelgeschichte steht geschrieben:

Er wurde „vor ihren Augen im emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und vor ihren Augen weg“. […]

„Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird in gleicher Weise wiederkommen,

wie ihr ihn habt gen Himmel fahren sehen“. 🕊 (APG 1)


Ganzes Bild bestaunen? Anklicken!


FÜNFTER SONNTAG DER OSTERZEIT - JOH 4, 1-12


Ich bin

der Weg

und die Wahrheit

und das Leben.


VIERTER SONNTAG DER OSTERZEIT - JOH 10, 1-10 


Jesus, der versteckt die Tür symbolisiert, will den Jüngern zeigen,

dass auf ihn vertraut werden kann und er absolute Verlässlichkeit garantiert.

Ein Hirte, der seine Schafherde behütet und sie pflegt, geht durch eine Tür in den Stall.

Nicht wie ein Dieb, der sich die Schafe zu seiner Beute macht und in einen Stall einbrechen würde. 


Jesus Christus ist zu jeder Zeit unseres Lebens Hüter und Beschützer, wie der Hirte für seine Schafe.

Wir müssen uns besonders in der aktuellen Situation, die uns täglich neuen Mut und neue Lebensenergie raubt,

daran erinnern, dass Jesus bei uns und mit uns ist.

Er ist da um uns Kraft und Zuversicht zu geben.

An unserem Wohlergehen ist, wie der Hirte an seinen Schafen auch Jesus Christus interessiert.

Er ist wohlwollend und gütig mit uns.


So steht geschrieben:

Ich bin die Tür; wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden;

er wird ein- und ausgehen und Weide finden. 


BLICK IN DIE KIRCHE

Ganze Bilder bestaunen? Anklicken!

 

DRITTER SONNTAG DER OSTERZEIT - JOH 21, 1-14


„Wenn wir am Ende sind mit unserer Kraft,
mit unserer Hoffnung, dass ein neuer Morgen kommt,
wenn wir enttäuscht die Hände sinken lassen und meinen,
alle Müh war vergebens, wenn unsere Netze leer sind,
leer wie unsere Hände, dann stehest du, Herr, am Ufer.“

Immer noch beherrscht das Coronavirus unseren Alltag.

Für viele beginnt die Zeit langsam zehrend zu werden.

Unser Tatendrang und unser gewohnter Alltag wird stets durch viele Einschränkungen ausgebremst.

Niedergeschlagenheit und Enttäuschung macht sich breit.

Jetzt dürfen wir nicht unsere Hoffnung verlieren.

Wir fühlen uns vielleicht wie die Jünger im Evangelium,

die keinen einzigen Fisch gefangen hatten, und nur noch Leere sahen.

Jesus gab ihnen Kraft und Zuversicht.

Sie erkannten Ihn nicht, doch vertrauten auf seinen Rat.
Lassen wir uns nicht entmutigen,

denn auch wenn wir es nicht sehen und glauben mögen,

„stehst du, Herr, am Ufer“!


BLICK IN DIE KIRCHE

Ganze Bilder bestaunen? Anklicken!


ZWEITER SONNTAG DER OSTERZEIT - WEIßER SONNTAG


Am 19. April 2020 hätte das Fest der heiligen Erstkommunion stattfinden sollen.

Aufgrund der Corona-Krise musste dieses besondere Fest ausfallen - sehr traurig!


Als Zeichen der Verbundenheit standen am Altar 28 Kerzen für 28 Kommunionkinder.

Jedes Erstkommunionkind war eingeladen eine Kerze anzünden!


Wir hoffen, dass sich die Lage bis zum Herbst soweit entspannt hat,

dass es möglich ist, die Hl. Erstkommunion zu feiern!


BLICK IN DIE KIRCHE

Ganze Bilder bestaunen? Anklicken!

 

KONTAKT


Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul


Biegenstraße 18
35037 Marburg

Telefon: 06421 / 169570
Fax:     06421 / 1695720
Mail:    info@peterundpaulmr.de


PFARRBÜRO - ÖFFNUNGSZEITEN


Montag - Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr

Montag:              14:00 - 16:00 Uhr





ACHTUNG!


Das Pfarrbüro bleibt bis auf weiteres für den
Publikumsverkehr geschlossen.

Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per
Telefon und Mail erreichbar.


KONTAKT - ALLE MITARBEITER/INNEN:

Telefon

Mail

 

© St. Peter und Paul, Marburg