Ausstellung

"Beton baut Kirchen - moderne Kirchen der Nachkriegszeit"

Fotoausstellung mit Bildern von Jan Bosch

Ort: Kirche St. Peter und Paul, Marburg

Zeit: 10. September bis 8. Oktober 2021


Vernissage

10.9.2021, 18:00 Uhr mit Eröffnungsvortrag Dr. Jörg Probst

Den Eröffnungsvortrag auf der Vernissage am 10.9.2021 hält um 18 Uhr Dr. Jörg Probst vom Portal Ideengeschichte des Instituts für Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.

Exklusiv zur Vernissage wird die Ausstellung durch eine Lichtinstallation von Valeska Hartmann (flashlight) illuminiert.


"Das ist ja nur Beton!" - Moderne Kirche in Betonbauweise werden häufig unterschätzt. Gerade dieser flexibel zu nutzende Baustoff eröffnet den Architekten unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten. So bieten diese Kirchen häufig nicht nur überraschende Blickwinkel sondern zugleich Raum für tiefreichende liturgische Aussagen. Die Fotos von Jan Bosch können an diesem authentischen Ausstellungsort neue Einblicke eröffnen.

Die Kirche St. Peter und Paul in der Biegenstraße 18 wurde in den Jahren 1957 bis 1959 in Betonbauweise und zeitgemäßer, moderner Architektur nach Plänen des Architekten Otto Linder errichtet. Angedacht von der Stadt Marburg war aber eigentlich ein Kirchenbau im Stil des Historismus in neoromanischer Gestaltung. Heute fügt sich das Gebäude mit seinem charakteristischen Turm harmonisch in das Biegenviertel neben dem Hörsaalgebäude der Universität und dem Erwin-Piscator-Haus ein und bildet einen authentischen Ausstellungsort für die Bilder des Marburger Fotografen Jan Bosch. Über den ganzen Kirchenraum verteilt veranschaulichen die Fotos in schwarz-weiß und Farbe die besondere Ästhetik von Betonkirchen aus ganz ungewöhnlichen Blickwinkeln. Der Fotograf hat dazu zahlreiche Kirchen in Deutschland aufgesucht, die in einem ausliegenden Flyer kurz vorgestellt werden.

Der Arbeitskreis Offene Kirche in der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul will mit dieser Ausstellung auf die besondere Ästhetik und Aussagekraft von Betonkirchen aufmerksam machen. Den Eröffnungsvortrag auf der Vernissage am 10. September hält um 18 Uhr Dr. Jörg Probst vom Portal Ideengeschichte des Instituts für Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.

Die Ausstellung wird gefördert durch:

 

KONTAKT


Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul


Biegenstraße 18
35037 Marburg

Telefon: 06421 / 169570
Fax:     06421 / 1695720
Mail:    pfarrei.pp-marburg@bistum-fulda.de 


PFARRBÜRO - ÖFFNUNGSZEITEN


Montag - Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr

Montag:              14:00 - 16:00 Uhr





ACHTUNG!


Das Pfarrbüro bleibt bis auf weiteres für den
Publikumsverkehr geschlossen.

Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per
Telefon und Mail erreichbar.


KONTAKT - ALLE MITARBEITER/INNEN:

Telefon

Mail

 

© St. Peter und Paul, Marburg