Gottesdienste St. Peter und Paul

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 

Neubau und Renovierung: Aktuelles

 

Nachrichten aus der Kirche

 

Kontakt

Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul
Biegenstraße 18
35037 Marburg

Tel.: 06421 / 169570
Fax: 06421 / 1695720


Neue Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr Mi. 13.00 Uhr - 16.00 Uhr


Blickpunkt

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des "Blickpunkt", des Mitteilungsblattes unserer Gemeinde.


Katholische Kirche in Marburg u. Fronhausen auf facebook

Veranstaltungskalender

Unsere Gebete

Das Gebet ist die Erhebung der Seele zu Gott, eine an Gott gerichtete Bitte oder ein Dank an Gott.

Gott ruft jeden Menschen unermüdlich zur Begegnung mit ihm. Das Gebet begleitet die Heilsgeschichte als ein Rufen Gottes nach dem Menschen und ein Rufen des Menschen nach Gott.

Die christliche Überlieferung kennt drei Ausdrucksweisen des Gebetslebens: das mündliche, das betrachtende und das innere Gebet.


Das mündliche Gebet gehört zum christlichen Leben, da Jesus sowohl die Jünger lehrte, das Vaterunser zu sprechen als auch persönliche Gebete sprach, die vom Lobpreis des Vaters bis zur Bitte in der Todesangst von Gethsemane reichten.


Das betrachtende Gebet, die Meditation, ist vor allem ein Suchen. Es bezieht das Denken, die Einbildungskraft, die Gefühlsregung und das Verlangen mit ein. Dabei wird die Bewegung des Herzens wahrgenommen und beurteilt: Herr, was willst Du? Herr, was soll ich tun? Gewöhnlich nimmt man dazu entweder ein Buch wie die Bibel oder geistliche Schriften zu Hilfe oder man betet einfach den Rosenkranz.


Das innere Gebet ist der Höhepunkt des Betens und der einfache Ausdruck des Mysteriums des Betens in tiefer Stille. Es ist ein gläubiger Blick auf Jesus, ein Hören auf das Wort Gottes und eigenes Schweigen. 


Als mein Gebet immer andächtiger und innerlicher wurde,
da hatte ich immer weniger zu sagen.
Zuletzt wurde ich ganz still.
Ich wurde, was womöglich noch ein größerer Gegensatz zum Reden ist,
ich wurde ein Hörer.
Ich meinte erst, Beten sei Reden.
Ich lernte aber, dass Beten nicht bloß schweigen ist, sondern hören.
So ist es: Beten heißt nicht, sich selbst reden hören.
Beten heißt: Still werden und still sein und warten,
bis der Betende Gott hört.


(Søren Kierkegaard)

 

Im Folgenden sind einige der wichtigsten Gebete des christlichen Glaubens aufgeführt. Diese Gebete finden Sie auch in anderen Sprachen wie Englisch, Französisch und Italienisch im Internet auf verschiedenen Web-Seiten.



Das Kreuzzeichen

Vor und nach jedem Gebet sowie beim Betreten und Verlassen einer Kirche machen wir das Kreuzzeichen:

Im Namen des Vaters
und des Sohnes
und des Heiligen Geistes.
Amen.

In nomine Patris,
et Filii,
et Spiritus Sancti.
Amen.

 

Ehre sei dem Vater…

Nach jedem Psalm, beim Rosenkranz und auch nach anderen Gebeten folgt:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn
und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt
und alle Zeit und in Ewigkeit.
Amen.

Gloria Patri, et Filio,
et Spiritui Sancto,
sicut erat in principio, et nunc,
et semper et in saecula saeculorum.
Amen.

 

FSJ-Stelle frei

Ab dem 1. August 2017 freie FSJ-Stelle in unserer Gemeinde

"Gemeinsam zum Geschenk"

Ferienspiele 2017 für Grundschulkinder von 6 - 13 Jahre vom 7. - 11. Aug. 2017

Segeltörn für Jugendliche von 13 - 15 Jahren vom 17. bis 21. Juli 2017