Adventsgruß

Hoffnungslicht - Tragt in die Welt nun ein Licht!

Vom 1. bis 3. Advent besuchen Erstkommunionfamilien Senioren, Alleinstehende, Kranke, Trauernde… in unserer Gemeinde und bringen ihnen einen Adventsgruß vorbei: 4 adventlich dekorierte Teelichter und eine Grußkarte mit der passenden Geschichte von den 4 Kerzen. Die Familien möchten den Besuchten damit Mut, Hoffnung und Zuversicht zusprechen und ihnen versichern, dass wir in dieser unsicheren und belastenden Zeit in Gedanken verbunden sind. So hoffen wir, ein Hoffnungslicht in die Welt zu tragen und gleichzeitig lernen die Kommunionfamilien ihre Gemeinde kennen. Die Grußkarte ist vom Pastoralteam und der besuchenden Familie unterschrieben. Letztere hat jeweils eine Verpflichtung zum Datenschutzgeheimnis unterschrieben, bevor ihr die Adressen ausgehändigt wurden.  

Kontakt: Gemeindereferentin Ute Ramb

 


Die vier Kerzen

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war still.

So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.


Die erste Kerze seufzte und sagte: „Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden.“

Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.


Die zweite Kerze flackerte und sagte:

„Ich heiße Mut. Die Menschen erinnern sich kaum an mich. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.“

Ein Luftzug wehte durch den Raum und die Kerze war aus.


Leise meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort:

„Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen.

Die Menschen sehen nur sich selbst und nicht die anderen.“

Und mit einem Aufflackern war auch dieses Licht aus.


Da kam ein Kind ins Zimmer, schaute die Kerzen an und sagte:

„Aber ihr sollt doch alle brennen!“ Und es fing an zu weinen.


Da meldete sich die vierte Kerze zu Wort: „Hab‘ keine Angst! Solange ich brenne,

können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung!“

Mit einem Streichholz nahm das Kind ein Licht von der Kerze und zündete die anderen Kerzen wieder an.

KONTAKT


Katholisches Pfarramt
St. Peter und Paul


Biegenstraße 18
35037 Marburg

Telefon: 06421 / 169570
Fax:     06421 / 1695720
Mail:    info@peterundpaulmr.de


PFARRBÜRO - ÖFFNUNGSZEITEN


Montag - Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr

Montag:              14:00 - 16:00 Uhr





ACHTUNG!


Das Pfarrbüro bleibt bis auf weiteres für den
Publikumsverkehr geschlossen.

Alle MitarbeiterInnen sind weiterhin per
Telefon und Mail erreichbar.


KONTAKT - ALLE MITARBEITER/INNEN:

Telefon

Mail

 

© St. Peter und Paul, Marburg